E-Mail:
info@gzq.de
Mo - Do: 07.00 - 16.30 Uhr
Freitag:  07.00 - 15.30 Uhr

Zertifizierung nach

ISO 50001 / SpaEfV

Ihre Ansprechpartner im Büro

Stephanie Hartmann

+49 (0) 6897/96595-24 Mail senden

Ihre Auditoren

Dipl.- Wirt.- Ing. (FH)
Mario Ley

+49 (0) 6897/96595-26 Mail senden

Dipl.-Ing. (FH)
ppa. Martin Busch

+49 (0) 6897/96595-15 Mail senden

Ziel eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 ist die kontinuierliche Verbesserung der energiebezogenen Leistung eines Unternehmens und somit die Erhöhung der Energieeffizienz.

Ein Energiemanagementsystem hilft im Wesentlichen, diese Anforderungen zu koordinieren und kontinuierlich die möglichen und geplanten Einsparpotentiale zu erreichen. Die Norm hat das Ziel, die energiebezogene Leistung von Unternehmen und Organisationen kontinuierlich zu verbessern, sowie deren Energieeffizienz und Energienutzung zu optimieren und die Kosten zu senken.

Neben der Steuerersparnis durch die Nutzung der EEG-Ausgleichsregelung durch ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001, bietet auch und insbesondere der rationelle Energieeinsatz durch nachhaltiges Management weitere unternehmerische Vorteile.

Ebenso sind vom Gesetzgeber staatliche Steuerrückerstattungen, wie die Besondere Ausgleichsregelung (BesAR) nach dem ErneuerbareEnergie-Gesetz (EEG) und die Nachfolgeregelung zum Spitzenausgleich (SpaEfV), sowie EU-Forderungen im Rahmen der Energieeffizienzrichtlinie an die Zertifizierung eines Energiemanagements nach ISO 50001 geknüpft.

Der Standard ISO 50001 bietet einen systematischen Ansatz zur Verbesserung der Energieeffizienz.

Die Norm beschreibt die Anforderungen an ein Unternehmen zur Einführung, Verwirklichung und Verbesserung eines Energiemanagementsystems. Sie kann von jeder Organisation angewendet werden, unabhängig von der Größe oder welchem Industrie- oder Dienstleistungssektor sie angehört.

Die ISO 50001 für Energiemanagementsysteme weist ebenso viele Parallelen zu ihren "Schwesternormen" ISO 9001 bzw. ISO 14001 auf. Das bedeutet erhebliche Synergien in der Umsetzung der Norminhalte zu ggf. bereits bestehenden Qualitäts- bzw. Umweltmanagementsystemen.

Ihre Anfrage zur Angebotserstellung

Vorteile eines Energiemanagementsystems

  • Verbesserung des Energieeinsatzes und damit Verringerung der Produktionskosten
  • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Optimierter Energiebedarf
  • Marketingvorteil bei energieoptimierten Produkten (z.B. Senkung der CO2- Emissionen)
  • Vertrauen durch verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Energie
  • Vorteile bei der Kapitalbeschaffung bei Kreditgebern

5 Schritte zum Zertifikat

Erfassung der Unternehmensdaten

Angebotserstellung und Vertrag (Zertifizierungsvereinbarung)

Kompetente Begutachtung in Ihrem Unternehmen

Berichterstellung

Zertifikatserteilung

Weitere Inhalte